MLTutor Ablaufplanung

Aus Physik
Version vom 9. November 2005, 18:49 Uhr von Winny (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite soll Grundlagen für die Ablaufplanung bei der Verwendung von MLTutor liefern. Hier sind sicher Details dabei, die sich momentan nicht realisieren lassen. Andere werden von Anfang an extrem wichtig sein.

Wartung der Lehrveranstaltung

Einige der hier besprochenen Tasks müssen sicher nicht von Anfang an über GUIs durchführbar sein. Sie können durchaus über externe Aufrufe ausgeführt werden. Die Funktionalität an sich, scheint aber von Anfang an extrem wichtig zu sein.

Anlegen einer Lehrveranstaltung

Der MLTutor sollte von Anfang an für die Benutzung in mehreren Lehrveranstaltungen konzipiert sein, wobei jede LV in mehrere Gruppen aufgeteilt sein kann. Zumindest muss eine Standardgruppe definiert sein. Der LV bzw. Gruppe sind dann Lehrende und Tutoren zugeordnet.

  • Wichtig ist auch das Jahr der Abhaltung, da alte LVs und ihre Teilnehmer und sonstige Metadaten auf keinen Fall verschwinden sollen.
  • Den Gruppen sollen am Anfang über die Daten vom TUG-Online Teilnehmer zugeteilt werden. Spätere Verschiebungen müssen aber auch händisch möglich sein, da sich nach dem Anfang manchmal noch etwas verschieben kann.


Lehrende und Tutoren

Auch für Lehrende und Tutoren werden wir Metadaten in der Datenbank brauchen. Diese können dann wieder LVs bzw. Gruppen zugeordnet werden.


Austausch mit TUG-Online

Vom TUG-Online werden Teilnehmerlisten für die einzelnen Gruppen in einer Comma Separated List exportiert, die unter anderem Vorname, Nachname, Matrikelnummer und Email-Addresse beinhaltet. Diese Daten müssen übernommen werden können. Was dabei natürlich fehlt, sind die Benutzernamen auf unserem Linux-System. Diese Verbindung sollte hergestellt werden, damit völlig klar ist, welcher Student welcher Benutzer bei uns ist. Die Studierenden sollen ausser die Anmeldung für die LV im TUG-Online und die Anmeldung für unsere Accounts keine weitere Registrierung vornehmen müssen.

Ich nehme mal an, dass es für jeden Studierenden einen Eintrag in die Datenbank geben wird, wo alle seine Metadaten gespeichert sind.