Konqueror

Aus Physik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Konqueror ist sowohl Dateimanager als auch Webbrowser der KDE-Desktopumgebung.
Um ihn als Dateimanager zu starten ist entweder der Hausknopf in der Symbolleiste oder das Haussymbol auf dem Desktop anzuklicken. Alternativ kann er auch aus der Shell durch Eingabe von

$ konqueror . 

gestartet werden. Der Punkt ist wichtig, da er dem Programm sagt, dass er im aktuellen Verzeichnis starten soll. Wird der Punkt nicht eingegeben, so startet Konquerer im Browser Modus.

Neben dem Umgang mit lokalen Dateien beherrscht Konqueror auch scp, sftp und ftp.

SCP mit Konqueror

SCP ist das Secure Copy Protocol. Hier findet jegliche Kommunikation verschlüsselt statt. Um auf ein entferntes Verzeichnis zuzugreifen ist
fish://<HOST>/<Pfad zum Verzeichnis>
in die Adressleiste einzugeben. In der Regel genügt es auch, nur den HOST anzugeben und dann per Mausklick in das gewünschte Verzeichnis zu wechseln.

SFTP mit Konqueror

Das Secure File Transfer Protocol bietet ebenso die Möglichkeiten Dateien mit einem anderen Computer auszutauschen. Wie bei SCP findet die Kommunikation verschlüsselt statt.
sftp://<gewünschter sftp-server oder IP-Adresse> ist in der Adresszeile des Konqueror einzugeben.

FTP mit Konqueror

Um auf einen FTP-Server zuzugreifen ist in der Adresszeile
ftp://<gewünschter ftp-server oder IP-Adresse> einzugeben. Im Gegensatz zu SCP findet die Kommunikation mit FTP unverschlüsselt statt. (Auch Passwort und Benutzername werden unverschlüsselt übertragen.) Aus diesem Grund ist der FTP-Zugang auf der Physik deaktiviert.

Siehe dazu auch: